Ernährung

Wie gesund sind High-Protein-Produkte?

Credit: Pexels
Werbung

Ob im Joghurt, Müsli, Brot oder in der Trinkmilch – zahlreiche Lebensmittel-Industrien reichern heutzutage ihre Produkte mit einem hohen Protein-Anteil an. eternal beauty erklärt, wie sinnvoll High-Protein-Produkte sind.

Was sind High-Protein-Produkte? 

Den Lebensmitteln wird zusätzlich Protein angereichert. Dabei sind die High-Protein-Produkte nicht für eine spezielle Zielgruppe gedacht, sondern sprechen eine alltagsaktive Zielgruppe an. Es spielt also keine Rolle, ob Sie auf Diät oder Extremsportler sind. 

Viel Protein, viel Energie und einen leckeren Geschmack garantieren die High-Protein-Lebensmittel. Dabei schmeckt man nicht einmal den hohen Proteinanteil raus. Vor allem für zwischendurch eignen sich kleine Snacks, wie ein Riegel oder Joghurt. Ein High-Protein Joghurt beinhaltet ganze 20 Gramm Protein pro 200 Gramm-Becher, ohne Zuckerzusatz und ohne Laktose. 

Wirkung von Protein-Lebensmittel

High-Protein-Produkte beinhalten einen hohen Eiweißanteil und regen unseren Stoffwechsel an. Dies hält den Blutzucker-Spiegel stabil und führt zu weniger Heißhungerattacken. Das Gute an den Produkten: Sie schmecken nicht nur lecker, sondern enthalten häufig keinen zugesetzten Zucker. Dadurch haben die Lebensmittel weniger Kalorien, sind gesünder und halten uns länger satt. Vor allem beim Muskelaufbau sind Protein-Produkte eine effektive Unterstützung. Allerdings reicht hierbei nicht nur der Verzehr von den High-Protein-Köstlichkeiten aus. Es sollte zudem regelmäßig Sport betrieben werden. 

Wie viel Eiweiß am Tag? 

Wie viel Eiweiß am Tag notwendig ist, ist bei jedem Organismus unterschiedlich veranlagt. Die Deutsche Gesellschaft für Ernährung (DGE) empfiehlt 0,8 Gramm Eiweiß pro Kilogramm Körpergewicht für Erwachsene. Die empfohlene Tagesmenge sollte auch nicht überschritten werden, da zu viele High-Protein-Produkte unsere Nieren schädigen können. Der Grund hierfür ist, dass Proteine aus verschiedenen Aminosäuren bestehen und der Harnstoff das Abbauprodukt davon ist. Bei einer Protein-Überversorgung kann es zu einer Gewichtszunahme, Wassereinlagerungen, verschlechterten Leberwerten oder Bauchschmerzen kommen. Bei einer kurzen Überschreitung der Tagesmenge müssen Sie mit keinen großen Folgen rechnen, da unser Körper zunächst überschüssige Proteine in Fett oder Zucker umwandelt. 

Warum sind Proteine so wichtig?

In angemessenem Maße sind Proteine aber gesund und wichtig für unseren Körper. Unsere Körperzellen müssen regelmäßig mit Eiweiß versorgt werden, um für den Aufbau von Muskeln, Organen, Knochen, Haut, Haaren und Nägel zu sorgen. Zudem sind sie wichtige Energielieferanten. Neben den klar als High-Protein-Produkte ausgewiesenen Lebensmitteln sollten Sie die „natürlichen“ Eiweißquellen nicht vergessen. So stecken in Milchprodukten, Fisch und Fleisch, Hülsenfrüchten oder Getreide viele Proteine. 

 

Von:
Online Redaktion
26. November 2021
Werbung