Jetzt Flow Kit bestellen!
Dental Care

Zahnspangen für Erwachsene 

Credit: Unsplash

Strahlend weiße Zähne wirken attraktiv. Wer nicht von Natur aus mit einem glänzenden Lächeln gesegnet ist, der kann mithilfe von Zahnspangen mögliche Fehlstellungen korrigieren. Obwohl diese Korrektur meist bereits im Teenageralter geschieht, ist es dafür nie zu spät. Denn auch für Erwachsene sind kieferorthopädische Maßnahmen sinnvoll und möglich. 

Warum sollte ich mir eine Zahnspange machen lassen? 

Zahnspangen sind nicht gerade der Inbegriff eines Teenager-Traumes. Ein ebenmäßiges Gebiss erfordert viel Geduld und die sichtbaren Drähte stellen im jungen Alter oft einen Schönheitsmakel dar. Doch viele Erwachsene bereuen später, auf zahnkorrigierende Maßnahmen verzichtet zu haben. Deshalb wird der Wunsch, Fehlstellungen auch im Erwachsenenalter noch korrigieren zu ­­lassen, immer größer. Dies kann ästhetische Gründe, wie Zahnschiefstände aller Art, Fehlbisse oder Lücken, haben, die die Attraktivität eines Gesichts negativ beeinflussen können. Zum anderen liegt eine Reihe medizinischer Gründe vor. Dazu gehört beispielsweise eine gesunde Kaufunktion, eine bessere Zungenfunktion, bessere Reinigungsmöglichkeiten der Zähne und somit die Vorbeugung von Zahnbetterkrankungen. Mithilfe unterschiedlichster Spangen-Variationen lassen sich Lücken schließen, Zähne begradigen und Engstände beheben. 

Zahnspangen mit Brackets 

Eine bewährte Methode zur dentalen Korrektur sind klassische Metall- oder Keramikbrackets, die direkt auf die Außenseite der Zähne geklebt werden. Damit die kleinen Blättchen möglichst unauffällig bleiben, nutzt man bei Erwachsenen meist Keramik in Kombination mit Bögen in Zahnfarben. 

Lingualtechnik 

Die Lingualtechnik ist, vergleichbar mit den klassischen Brackets, völlig unsichtbar. Denn bei diesem Verfahren bringt man die Brackets an der Innenseite der Zähne an, sodass sie beim Lächeln vollständig verborgen bleiben. Der Nachteil: Die Einengung der Zunge durch die kantigen Strukturen stellt oftmals ein Problem dar und ist zunächst ungewohnt.

Die unsichtbare Zahnkorrektur mit Zahnschienen

Sogenannte Invisaligns oder Aligner sind aufgrund ihrer Unauffälligkeit äußerst beliebt. Dabei handelt es sich um hauchdünne, unsichtbare Schienen, die man mithilfe modernster 3D-Aufnahmen genau an den Kiefer anpasst. Sie üben konstanten Druck auf die Zahnreihen aus und schieben sie so nach und nach in ihre optimale Endposition. Die Behandlung umfasst je nach Schwere der Fehlstellung zwischen 12 bis 50 Schienen, die jeweils nur eine Woche getragen werden. Die tägliche Tragezeit beträgt 22 Stunden, da man die hautengen Spangen nur zum Essen entfernen darf. Mit den professionellen Schienensystemen, die spezialisierten Zahnärzten oder Kieferorthopäden heute zur Verfügung stehen, ist praktisch fast alles möglich, was bisher nur mit Brackets machbar war. 

Von:
eternal Beauty Redaktion
19. April 2022