Health & Spa

Nahrungsergänzungsmittel – sinnvoll oder nicht?

Credit: Stocksy

Nahrungsergänzungsmittel erfreuen sich großer Beliebtheit. Laut einer Forsa-Umfrage nimmt jeder Dritte in Deutschland ab und an die Zusätze ein. Dabei sind Menschen, die sich gesund und ausgewogen ernähren, doch ausreichend mit allen wichtigen Stoffen versorgt, oder? eternal Beauty klärt auf, wann Nahrungsergänzungsmittel wirklich sinnvoll sind.

Was sind Nahrungsergänzungsmittel?

Bei Nahrungsergänzungsmitteln handelt es sich um freiverkäufliche Tabletten, Kapseln, Pulver oder Tropfen. Sie enthalten in hoher Konzentration verschiedene Nährstoffe wie Vitamine und Mineralstoffe. Folgerichtig nimmt der Körper auch viel mehr dieser Substanzen auf, als es über die normale Ernährung möglich wäre. Meistens stellt man die Mittel synthetisch her. Trotzdem können die Tabletten auch pflanzliche oder tierische Stoffe, zum Beispiel Fischöl, enthalten. Deshalb sollten gerade Veganer vor der Einnahme alle Inhaltsstoffe genau prüfen. 

Inhaltsstoffe

Nahrungsergänzungsmittel dürfen keinerlei medizinische Wirkstoffe beinhalten und auch nicht als Medikament beworben werden. Andernfalls muss der Hersteller sie als Arzneimittel kennzeichnen. Folgende Inhaltsstoffe können in einem normalem Supplement enthalten sein:

  • Vitamin C, E oder Folsäure
  • Betacarotin
  • Calcium, Magnesium, Eisen, Zink
  • Omega-3 oder Omega-6-Fettsäuren
  • Eiweiß
  • Coenzym Q10

Wann lohnen sich Nahrungsergänzungsmittel?

Generell gilt: wer sich ausgewogen und abwechslungsreich ernährt, der nimmt automatisch alle wichtigen Nährstoffe zu sich. Dennoch lohnt es sich den Organismus mit einigen zusätzlichen Vitaminen zu versorgen. 

Vitamine für Veganer

Wer sich vegan ernährt, der verzichtet bewusst auf viele wichtige tierische Nährstoffe. Langfristig kann das sogar zu einem Mangel führen. Indem Veganer weder Fleisch noch Fisch essen, nehmen sie generell weniger Eisen, Calcium, Jod, Omega-3 und Vitamin B12 zu sich. Vor allem Vitamin B12 kommt in ausreichender Menge nur in tierischen Produkten vor. Deshalb bietet sich eine Ergänzung in Kapselform an, um den Bedarf zu decken. Aber weniger ist mehr: eine hohe Zufuhr von Vitamin B12 Supplements ist kontraproduktiv. Schon vier Mikrogramm pro Tag reichen aus, um den Haushalt zu decken. 

Vitamin D Mangel

Laut dem Robert-Koch-Institut sind rund 60 Prozent der Deutschen nicht ausreichend mit Vitamin D versorgt. Zwar kann unser Körper den Stoff selbst bilden, allerdings nur wenn wir genügend Sonnenlicht tanken. Vor allem in den langen, dunklen Wintermonaten fällt das aber oft schwer. Auch über die Nahrung können wir den Stoff nicht aufnehmen. Deshalb lohnt es sich den Vitamin D Haushalt einmal pro Tag in Form von Tabletten oder Tropfen aufzufüllen. 

Von:
eternal Beauty Redaktion
20. März 2021