Minimal Invasiv

Lippenkorrektur: Ausgleich von Asymmetrien

Credit: Pexels
Werbung

Natürliche volle Lippen werden oftmals als das Sinnbild für Schönheit angesehen. Dies liegt maßgeblich an der Tatsache, dass sich an der Mundpartie nicht nur alle unsere Emotionen ablesen lassen, sondern die Lippen sind auch zentraler Fokuspunkt unseres Gesichts. Doch sobald die Lippen nicht ebenmäßig sind, fühlen sich viele nicht mehr in der eigenen Haut wohl. Wer mit seinen Lippen unzufrieden ist, kann mit einer Lippenkorrektur nachhelfen. 

Korrektur, aber natürlich!

Bei dem Wunsch einer Lippenkorrektur wird versucht das Aussehen der Lippen so natürlich wie möglich zu verändern. Hierbei kann fehlendes Volumen aufgefüllt werden oder Proportionen und Asymmetrien werden korrigiert, um klare Konturen zu schaffen. Die Gründe für eine Asymmetrie sind sehr unterschiedlich. Zum einen spielt die Verteilung der Lippenmuskeln eine Rolle, doch mit zunehmenden Alter verlieren die Lippen auch an Volumen. Zudem kann eine unsymmetrische Lippenform genetisch sein oder unfallbedingt vorkommen. Je nach gewünschtem Endergebnis werden unterschiedliche Füllsubstanzen benutzt.

Minimalinvasive Eingriffe mit effektiver Wirkung

Damit eine professionell ausgeführte Lippenkorrektur auch natürlich wirkt, bedarf es der richtigen Fillersubstanz. Vor jedem Eingriff empfiehlt sich ein Beratungsgespräch mit einem Arzt Ihres Vertrauens.

Hyaluronsäure bewirkt wahre Wunder. Der Filler sorgt für mehr Elastizität und Spannung in den Lippen. Es handelt sich hierbei um eine körpereigene Substanz, die zu einer Festigung des Bindegewebes führt und für mehr Natürlichkeit sorgt. Ein Eingriff mit Hyaluronsäure ist zwar risikoarm, hält aber nur einige Monate an, da sich die Säure schnell wieder im Körper abbaut. 

Eigenfett hält deutlich länger als Hyaluronsäure in unserem Körper. Wenn die Behandlung mehrmals wiederholt wird, kann sich das Fett in den Lippen bis zu fünf Jahren halten, während Hyaluronsäure bereits nach neun Monaten beginnt sich langsam abzubauen. Nichtsdestotrotz ist der Aufwand hier aber höher. Bei dem Einsatz von Eigenfett entnimmt der Arzt nämlich zuerst Fett an einer anderen Körperpartie, um die Zellen anschließend in die Lippen zu injizieren.

Ein Lippenlifting ist eine operative Variante der Lippenkorrektur, in der Cheiloplastik (Lippenplastik). Dabei wird die Oberlippe mithilfe eines kleinen Schnittes unter der Nase angehoben. Die Narbe ist nicht zu sehen.

Was ist die Alternative?

Wenn Sie keinen Eingriff vollziehen wollen, können Sie mit nudefarbenem Lippenstift oder Lipgloss die Lippen optisch ausgleichen bzw. vergrößern. Diese Produkte spenden Feuchtigkeit und verleihen den Lippen, wenn auch nur optisch, mehr Fülle. Mit einem Konturenstift können die Unregelmäßigkeiten zusätzlich kaschiert werden.

Von:
eternal Beauty Redaktion
27. September 2021
Werbung