Minimal Invasiv

Der 10-Minute-Nosejob: Nasenkorrektur ohne OP

Credit: unsplash

Eine neue Nase in wenigen Minuten? Ohne eine Operation, die mit langen Ausfallzeiten und Narbenbildung verbunden ist? Ja, das geht – mit dem 10-Minute-Nosejob. Wir verraten Ihnen, wie der Eingriff funktioniert und worauf Sie dabei achten sollten.

Das passiert beim 10-Minute-Nosejob

Wie der Name schon sagt, ist der 10-Minute-Nosejob in kürzester Zeit erledigt. Die Behandlung selbst dauert tatsächlich nur zwischen fünf und dreißig Minuten. Der Eingriff findet ambulant statt und bedarf keiner großen Anästhesie. Auf Wunsch können Patienten aber selbstverständlich eine Lokalanästhesie erhalten. Höchstens der Einstich durch die Spritze pikst etwas, weil die injizierte Hyaluronsäure selbst bereits das Schmerzmittel Lidocain enthält. Die Nase wird bei der Behandlung mit Hyalurongel zielgenau mit einer sehr feinen Nadel unterspritzt. Anschließend modelliert der Experte die Nase von außen über das Hyaluron zur gewünschten Form, weshalb man den Eingriff auch Liquid-Nosejob nennt. Danach kann die Praxis wieder verlassen werden und das Ergebnis ist sofort sichtbar.

Dafür eignet sich der Eingriff – und dafür nicht

Diese minimal-invasive Behandlung eignet sich vor allem für subtile Korrekturen von kleineren Makeln. Das können Unebenheiten, Höcker, Absenkungen, Einwölbungen und auch eine leichte Schieflage sein. Auch die Nasenspitze lässt sich mit der Unterspritzung anheben. Hier können schnell, schmerzfrei und mit wenig Aufwand natürliche Ergebnisse erzielt werden. Durch die korrigierte Form der Nase kann das Gesicht dann insgesamt harmonischer erscheinen. 

Der Effekt von Hyaluronsäure basiert grundsätzlich darauf, dass diese wasserbindend ist, den Kollagenaufbau fördert und der Haut so mehr Fülle verleiht. Dadurch kann die Methode Unebenheiten unter der Haut sehr gut ausgleichen. Sie hat aber auch ihre Grenzen. Korrekturen des Naseninneren, wie zum Beispiel bei einer schiefen Nasenscheidewand oder einem stark verformten Nasenrücken sowie allgemein Verkleinerungen der Nase können nur durch eine Operation erreicht werden.

Nach dem Treatment

Das Tolle ist, dass Sie nach dem Eingriff sofort wieder gesellschaftsfähig sind und Ihrem Alltag wieder ganz normal nachgehen können. Es braucht keine weitere Nachbehandlung. Bereits nach ein bis zwei Tagen können Sie sogar schon wieder Sport machen oder die Sauna besuchen. Allerdings sollten Sie sich als Brillenträger Kontaktlinsen besorgen, denn die Nase sollte nach der Behandlung für etwa zwei Wochen keine Druckbelastung durch eine Brille erfahren. 

So lange hält der Effekt an

Im Vergleich zu einer Operation, deren Effekt nachträglich nur schwer zu korrigieren ist, ist das Ergebnis des 10-Minute-Nosejobs zeitlich begrenzt. Das liegt daran, dass der Körper die Hyaluronsäure nach und nach abbaut. Je nach Stoffwechsel wird nach sechs Monaten eine Auffrischung nötig, mitunter kann der Filler aber auch doppelt so lange halten. Wer mit dem Ergebnis nicht zufrieden ist, muss hingegen nicht so lange warten, denn mithilfe eines spezielles Enzyms, kann die Hyaluronsäure einfach wieder aufgelöst werden. 

Mögliche Nebenwirkungen

Das Risiko für Nebenwirkungen und Komplikationen ist zwar deutlich geringer als bei einer Operation, jedoch auch hier nicht zu hundert Prozent ausgeschlossen. Komplikationen treten in den meisten Fällen in Verbindung mit unqualifizierten Behandlern und minderwertiger Hyaluronsäure auf. Nerven und Gefäße können verletzt werden, es können sich Nekrosen bilden, Nasenlöcher können anschwellen und blaue Flecken entstehen. Umso wichtiger ist es deshalb, auch wenn es sich nur um einen kleinen Eingriff handelt, zu seriösen, gut ausgebildeten Experten zu gehen und sich zu vergewissern, dass nur hochwertige, geprüfte Hyaluronsäure zum Einsatz kommt. 

Das kostet ein 10-Minute-Nosejob

Ein weiterer Vorteil gegenüber einer Operation ist, dass der 10-Minute-Nosejob deutlich günstiger ist. Die Kosten sind abhängig davon, wieviel Füllmaterial verwendet werden muss und wieviele Sitzungen Sie brauchen, um den gewünschten Effekt zu erzielen. In der Regel sind aber maximal zwei Sitzungen ausreichend. Die Preise beinhalten immer auch ein vorangehendes Beratungsgespräch mit dem Facharzt und belaufen sich auf 300 bis 800 Euro.

Von:
Online Redaktion
2. Dezember 2022