Werbung
Face

Augenbrauen und Wimpern Laminierung: So gehts

Von Online Redaktion 13. Oktober 2021
Credit: Unsplash
V

Voluminöse Augenbrauen und definierte Wimpern sind das Hauptmerkmal von einem wunderschönen Augenaufschlag. Doch wenn die Maskara und der Augenbrauenstift nicht wirken, kann ein Laminierungs-Treatment nachhelfen. eternal beauty erklärt, wie effektiv die neuartige Behandlung ist. 

Waches Aussehen garantiert!

Augenbrauen und Wimpern stehen stets im Spotlight der Aufmerksamkeit. Sie verleihen dem Gesicht Struktur und haben einen hohen Wiederkennungswert – und genau deshalb ist vielen so wichtig, diese Augenpartie richtig in Szene zu setzen. Nun auch mit einer neuen Technik, der Laminierungs-Therapie, die die Härchen der Wimpern sowie der Augenbrauen unterstützt und für ein waches Erscheinungsbild sorgt. Die Laminierung pflegt und kräftigt die Härchen.

Was bedeutet Laminierung?

Unter Laminieren verstehen wir, dass eine bestimmte Textilie mit einer Deckschicht überzogen wird. Ähnlich ist der Vorgang bei der Laminierung der Wimpern und Augenbrauen, bei der jedes einzelne Haar eine eigene Schutzschicht erhält. Die Schutzschicht besteht aus Nährstoffen, Vitaminen, Proteinen und spendet den Wimpern Feuchtigkeit. Sie gewinnen an Glanz und Volumen. 

Wie funktioniert das Treatment? 

5 Schritte der Augenbrauen-Laminierung

  1. Reinigung der Augenbrauen.
  2. Auftragen eines feuchtigkeitsspendenden Fluids, damit Haare weich werden und auf die weitere Behandlung vorbereitet sind. 
  3. Mit einem Brauenkamm die Härchen nach oben und hinten kämmen bis Sie eine Form finden, die zu Ihrer Augen- und Gesichtsform passen. Um die Augenbrauen auf diese Weise zu fixieren, verwenden Sie ein transparentes Keratin-Gel.
  4. Das Gel mit einer Folie bedecken um den Aushärtungsprozess zu beschleunigen. 
  5. Nach 10 – 15 Minuten Folie wieder entfernen und das überschüssige Keratin vorsichtig von der Haut wischen.

5 Schritte der Wimpern-Laminierung 

  1. Reinigung der Wimpern.
  2. Mit einem speziellen Mittel werden die Wimpern auf bevorstehende Laminierung vorbereitet. 
  3. Damit die Wimpern oben stehen bleiben, setzen Sie Silikonpads auf die Lider. Es entsteht automatisch eine Verlängerung der Wimpern.
  4. Mithilfe des Volumen-Fixators wird der Wimpernschwung gestärkt.
  5. Als letzter Schritt wird das spezielle Mittel auf die Wimpern aufgetragen und ummantelt sie mit einer Schutzschicht. Der Schutzmantel schützt die Härchen vor äußeren Einflüssen und sorgt, dass die Wimpern über einen langen Zeitraum den Lifting-Effekt beibehalten.

Warum sollte ich meine Augenbrauen und Wimpern laminieren? 

Die Wimpern und Augenbrauen profitieren schon nach der ersten Anwendung von dem Treatment. Zudem versorgt die Behandlung die Haare reichlich mit Nährstoffen. Die Haare wachsen schneller nach und fallen weniger aus. Die Kosten für eine Laminierung sind relativ gering, der Preis kann zwischen 50 und 100 Euro variieren. Bei schwachen Wimpern empfiehlt sich eine monatliche Behandlung, ansonsten sollte alle sechs bis sieben Wochen eine Auffrischung stattfinden. 

Es handelt sich hierbei um ein schmerzfreies Treatment. Dank Laminierung der Augenbrauen werden die Augenbrauen-Härchen weich und glatt, sodass sich die Augenbrauen besser in Form bringen lassen. Die Wimpern benötigen keinerlei Maskara oder Wimpernzange mehr, denn die Laminierung sorgt für einen natürlichen Extraschwung. 

Werbung